Martinrea Honsel entscheidet sich für diondo
Martinrea Honsel

Der Automobilzulieferer Martinrea Honsel entscheidet sich am Firmensitz Meschede für ein vollausgestattetes Computertomographie System von diondo.

In einer gründlichen Auswahlphase auf dem Markt verfügbarer CT-Systeme überzeugte am Ende das Gesamtpaket und so fiel die Entscheidung auf eine diondo d5.

„Um innovativ zu sein, reicht es nicht, gut zu sein. Man muss sich auch immer wieder selbst hinterfragen. Wir bei Martinrea Honsel tun das. Und zwar über die gesamte Bandbreite unseres Technologiemixes. Denn gerade die Kombination der unterschiedlichen Verfahren bietet großartige Chancen für zukunftsfähige Lösungen. Gießen, Walzen, Bearbeiten, Fügen – nur wer alle diese Verfahren und den Werkstoff beherrscht, ist bestens gerüstet für aktuelle und zukünftige Anforderungen.

Zusätzlich optimieren wir permanent die konstruktiven Maßnahmen. Hierzu untersuchen wir möglichst betriebsnahe Zustände. Mit immer ausgereifteren Simulationen, Berechnungsverfahren und Prüfmethoden, die wir aktiv mitentwickeln, beschreiben wir immer besser die Zusammenhänge zwischen Temperaturen und beispielsweise Schwingungsbelastungen. So können Bauteile besser dimensioniert und noch leichter werden. Bei gleichbleibender oder sogar steigender Festigkeit und Sicherheit.“ So das Unternehmen zur Entscheidung für diondo.